Anfahrt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  

Fahrrad als Dienstfahrzeug – Leasing für Mitarbeiter eines Unternehmens

Gesunde Mitarbeiter/-innen, gesundes Unternehmen, kaum Krankenstand – welches Unternehmen träumt nicht davon. Unsere Mitarbeiter werden immer älter und dann auch häufiger krank – wenn sie sich nicht fit halten. Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz sind heute wichtige Faktoren, um die Wettbewerbsfähigkeit und den wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen zu sichern und zu steigern. Betriebliches Gesundheitsmanagement ist also eine lohnende Investition und macht sich für Ihr Unternehmen bezahlt.

Hier ist das Fahrrad als Dienstfahrzeug eine probate Lösung, die Mitarbeiter auf's Rad und in Bewegung zu bringen. Ein Modell der Mobilität, das wir mit Erfolg nun schon bei einigen Unternehmen eingeführt haben. Es ermöglicht dem Beschäftigten, sein Traumfahrrad über 36 Monate zu nutzen und gesundheitlich zu profitieren. Die ganze Sache ist sehr einfach und ist beliebig ausbaufähig …

Mitarbeiter-Leasing – was ist das?

Leasing ist eine Sonderform der Miete. Im Falle des Mitarbeiter-Leasings ist der Arbeitgeber der Leasingnehmer und zahlt die monatlichen Raten. Du entscheidest Dich, einen Teil Deines Arbeitslohnes/Gehaltes nicht in bar, sondern als Sachbezug in Form eines Fahrrades für den Zeitraum von 36 Monaten zu erhalten. Dadurch verringert sich Dein zu versteuerndes Einkommen. Da Du das Rad auch privat nutzen darfst, entsteht ein geldwerter Vorteil, der monatlich versteuert werden muss (1% des Listenpreises des Bikes). In Summe sparst Du so beim Leasing im Vergleich zum Kauf in der Regel zwischen 20 % und 40 %. 

Bietet mein Arbeitgeber das an?

Um ein Jobrad leasen zu können, muss Dein Arbeitgeber Jobrad-berechtigt sein, das heißt es muss ein Rahmenvertrag zwischen Deinem Arbeitgeber und einem Leasinggeber bestehen. Ob Dein Arbeitgeber bereits Jobrad-berechtigt ist, erfährst Du über Deine Personalabteilung. Falls dies noch nicht der Fall ist, kannst Du hier unverbindlich die Vertragsunterlagen anfordern.

Welche Räder können geordert werden?

Grundsätzlich können alle Bikes bei Tolle Räder geleast werden – Aufgrund des verbundenen Verwaltungsaufwandes gibt es bei Jobrad-Systems für Arbeitnehmer jedoch einen Mindestwert (Bike) von 999€ inkl. MwSt. 

Und das Zubehör?

Als Zubehör gilt alles, was an ein Rad zusätzlich angebracht werden kann. Voraussetzung ist, dass die Teile fest mit dem Fahrrad verbunden werden, wie zum Beispiel Pedale, Sattelstützen, Vorbauten etc. Nicht zulässig sind z.B. Bekleidung oder Navigationsgeräte, da diese einfach abnehmbar sind und an anderen Fahrrädern angebracht werden können.

Die wichtigsten Vorteile

Für Arbeitgeber:

  • Hohe Mitarbeitermotivation ohne zusätzliche Kosten
  • Förderung der betrieblichen Gesundheitsvorsorge
  • Aktiver Beitrag zum Klimaschutz
  • Geringere Parkplatzkosten
  • Steigerung der Arbeits- und Leistungsbereitschaft
  • Gesundheitsgerechte Unternehmenskultur
  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Senkung des Krankenstandes

Für Arbeitnehmer:

  • Deutliche Steuervorteile durch 1%-Regelung
  • Bequeme Bezahlung durch monatliche Gehaltsumwandlung
  • Hohe Einsparung gegenüber dem Barkauf
  • Uneingeschränkte private Nutzung

Mehr Informationen zu unseren Partner gibt es unter: